ATC JAHRESRÜCKBLICK 2021

Liebe Member und Sponsoren des ATC!

Ein höchst erfolgreiches Jahr für das ATC neigt sich dem Ende zu. Zeit, einen kurzen Blick zurückzuwerfen.

 

Multifunktionale Tennisanlage

Das Hauptaugenmerk 2021 lag auf dem Ausbau bzw. der Neuadaptierung der Infrastruktur. Dank unserer Sponsoren und mit viel Engagement konnten ambitionierte Vorhaben umgesetzt und somit ein höchst professionelles Umfeld geschaffen werden.

Den Spieler*innen stehen nun sowohl ein neu gestalteter Fitness-  als auch Physiobereich zur Verfügung. Ein Großteil der Arbeit konnte durch den Einsatz vieler helfender Hände in Eigenregie geleistet werden, wodurch auch das Budget entlastet werden konnte.

Natürlich stellt unsere neue Outdoor-Anlage das bauliche Highlight des Jahres 2021 dar. Am 23.10.2021 eröffnete Dominic Thiem feierlich zwei qualitativ hochwertige Sandplätze sowie den mit neuester Kunststoff Technologie versehenen Hardcourt samt erweiterter Zusatzflächen. Professionelles Training ist somit sowohl Indoor als auch Outdoor das ganze Jahr über garantiert, dank unserer Top LED Flutlichtanlage auch im Außenbereich bis in die späten Abendstunden.

Somit können wir, nicht ohne Stolz, vermelden, dass der Infrastrukturausbau in Traiskirchen nun so gut wie abgeschlossen ist.

 

Sportliche Erfolge

Dank oben beschriebener professioneller Trainingsbedingungen und einer äußerst effizienten Kooperation mit Better Tennis Alt-Erlaa, dürfen wir eine sehr erfreuliche sportliche Entwicklung unserer ATC-Schützlinge vermelden. Den Grundstein für die weitere Ausbildung der Kinder/Jugendlichen legen Richard und Martin Bartosch durch eine hochwertige Trainingsarbeit in der Wiener Better Tennis Academy. Die größten Talente werden dann von unserem professionellen ATC-Trainerteam bestmöglich gefördert, um ihnen den Weg zum Tennisprofi zu ebnen.

 

Unsere Kids (Jahrgang 2007-2013)

Konsequentes Training mit hohem Spaßfaktor zeichnet das Kids-Projekt von Martin Bartosch aus. Durch das Training Seite an Seite mit Vorbildern höherer Altersklassen und den ATC-Profis, fehlt es unseren Jüngsten nie an Motivation und sie sind mit vollem Eifer bei der Sache.

 

ITF Juniors Gruppe (Jahrgang 2004-2006)

Leo Gutjahr, Patrick Jozwicki, Manuel Lazic und Paul Werren zählen zu den Nachwuchshoffnungen unserer Junior-Gruppe mit dem großen Ziel, im Jahr 2022 an ITF Junior Grand Slam Turnieren teilzunehmen.

 

Future Gruppe

Diesen tollen Erfolg konnte heuer bereits Marko Andrejic (18) aus unserer Future Gruppe verbuchen, der bei den Grand Slam Turnieren in Paris und Wimbledon im Einsatz war.  Am Weg Richtung Profitennis befinden sich auch Philip Bachmeier, Benni Emesz und Hans Peter Kaufmann, die in dieser sehr homogenen Trainingsgruppe durch gesunden Konkurrenzkampf voneinander profitieren.

 

Profis

Österreichs Tennis-Aushängeschild Dominic Thiem hatte im vergangenen Jahr mit einer schweren Handgelenksverletzung zu kämpfen und musste bereits Mitte August seine Saison 2021 vorzeitig beenden. Wir drücken ihm für seine Comeback-Saison 2022 fest die Daumen!

Ein Verletzungs-Schicksal teilt Dominic Thiem mit der aktuellen Nummer 192 der Welt, Sebastian Ofner, der seit Sommer an einer Verletzung im linken Fuß laboriert und sich nach einer Operation wohl erst wieder im Frühjahr 2022 zurückmelden wird. Nach einem tollen Start in die heurige Saison mit dem Finaleinzug des 125er Challenger Turniers in Nur-Sultan, Kasachstan, folgte eine gelungene Rasensaison – Qualifikation im Londoner Queens Club – und ein Achtelfinaleinzug beim ATP 250 Turnier von Newport.

Viel Freude bereiteten vor allem die Doppel-Erfolge von Lucas Miedler und Alexander Erler. Die Beiden holten sich in Sibiu, Helsinki und Forli drei Challenger Titel und sorgten mit ihrem sensationellen Gewinn des ATP 250 in Kitzbühel international für Aufsehen. Nach diesen Erfolgen führt wohl kein Weg daran vorbei, dass Lucas Miedler und Alexander Erler künftig das neue

Nummer 1 Doppel des österreichischen Davis Cup Teams stellen.

 

Damen

Gemeinsam mit der Weltklasse-Tennisspielerin Anastasija Sevastova wird eine ambitionierte Mädchengruppe – Lola Gutensohn, Mariam Karadzhaeva, Jasmin Opris, Miriam Opris,  Alexandra Vasilyeva sowie Sylvie Zünd – langsam ans Spitzentennis herangeführt.

 

Inklusionsprojekt Rollstuhltennis

Ein Herzensprojekt des ATC ist es, Tennisspieler*innen mit Beeinträchtigung zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit zu geben, professionelles Training zu erhalten. Nico Langmann nützt die perfekten Trainingsbedingungen und ist mittlerweile in der absoluten Weltspitze des Rollstuhltennis etabliert. Technisch einer der besten Spieler weltweit, spielt Nico trotz einer Beeinträchtigungsklasse, die ihm nicht gerade zum Vorteil gereicht, äußerst erfolgreich und konnte sich 2021 für die Paralympics in Tokio qualifizieren.

In Zukunft soll das ATC-Inklusionsprojekt noch weiter gefördert werden und als Trainingszentrum für mehrere Rollstuhlspieler*innen dienen.

 

Events

Zur Eröffnung der ATC-Außenanlage im Oktober waren viele prominente Gäste geladen und genossen eine gelungene Veranstaltung, die im Rahmenprogramm ein top besetztes ProAm Turnier und ein Showtraining zu bieten hatte.

Renate Götschl, Toni Polster oder Tobias Pötzelsberger ließen es sich nicht nehmen den Tennisschläger zu schwingen und sorgten für eine grandiose Stimmung und viel Spaß für die Zuseher.

 

Danke

Abschließend möchten wir uns im Namen des gesamten Vorstandes ganz herzlich bei unseren Members und Sponsoren bedanken!

Dank Eurer Unterstützung ist es gelungen, das ATC in kürzester Zeit zu einem etablierten, professionellen Trainingszentrum aufzubauen.

Ab 2022 werden die Sponsor- und Unterstützungsgelder nun nahezu zur Gänze in die Ausbildung der Spieler und Spielerinnen fließen, weshalb wir uns sehr über Euren weiteren Support freuen.

Wir wünschen allen Spieler*innen des ATC eine erfolgreiche, verletzungsfreie Saison 2022 und allen ATC-Tennisfreunden ein besinnliches Weihnachtsfest und ein wunderschönes neues Jahr!

 

Barbara Muhr

Manfred Ainedter

Christine Catasta

Marie-Theres Jutz

Wolfgang Schwayda

Wolfgang Thiem

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.